Auf Beka's Touren durch die Berge ;)



Gipfel 2019


21.03.3019 - Die Saison geht los :) -  Bürgenstock 1.127m

Leichte Wanderung - Dauer mit langer Pause am Gipfel ca. 5h - Höhenmeter 300m

 

Einer der ersten wirklich schönen Tage und es war so warm. Gemeinsam mit Sisley ging es auf den Bürgenstock. Tolle Rundum Sicht und vor allem der Blick auf den See. Einfach nur herrlich. Es war eher eine gemütliche Tour mit dem Ziel einfach nur das Wetter zu genießen. Abends ging es dann noch zum Vollmond auf den Uetliberg in Zürich.


24.03.2019 - Speer 1.950 m

Mittlere Wanderung - Dauer  ca. 4h - Höhenmeter ca. 400m

 

Also ein Versuch war es Wert ;) Aber dabei blieb es auch. Noch ist der Schnee zu viel und es gab keine Chance hoch zu kommen. Aber wer mich kennt, weiß das war nicht das letzte Mal.


27.03.2019 - Stockberg 1.781m

Leichte Wanderung - Dauer mit Pause am Gipfel ca. 3h - Höhenmeter ca. 700m

 

Nach einer kurzen nacht im Auto beim Campen am Fuss des Bergs, ging es mitten in der Nacht um 4.15 Uhr los. Nach einem doch knackigen aber nicht allzu langen Aufstieg waren wir um 5:50 am Gipfel. Es war a....kalt aber irgendwie abgefahren. So schön endlich wieder auf einem Gipfel zu sein und dieses herrliche Panorama sehen zu können. Nach einer warmen Suppe und n paar schönen Fotos ging es dann wieder zurück zum Auto um uns am See in der Sonne etwas aufzuwärmen.


31.03.2019 - Sonnenuntergang und Lagerfeuer

Warum weit fahren wenn man Survival Tipps und einen perfekten Sonnenuntergang direkt vor der Haustüre hat? Zürcher Hausberge...es war einfach nur mega.


06.04.2019 - Rautispitz 2283m

Schwere Wanderung - Dauer ca. 8h - Höhenmeter 400m

 

Nach einem ersten Versuch der kläglich gescheitert ist, dachte ich mir in meinem jugendlichen Wahnsinn warum nicht noch einmal und dieses Mal mit Schneeschuhen :) 

Ich kam zwar weiter wie beim ersten Versuch, aber es war so anstrengend das kennt ihr euch nicht vorstellen. Um 3:25 ging es los....um kurz vor 8 bin ich dann umgekehrt. Ich war fix und fertig, man kann sich nicht vorstellen wie anstrengend Schneeschuhwandern ist.


09.04.2019 - St. Moritz

1,5 Tage in St. Moritz - mal die noble Bergwelt schnuppern. Ich freue mich schon darauf im Sommer mal wieder zu kommen und all die schönen Berge zu erklimmen.


15.04.2019 - Schnebelhorn 1.291m und Hörnli 1.133m

Leichte Wanderung - Dauer ca. 6h - Höhenmeter 1083m

 

Kleine Tour von ca. 23 km. & Stunden durch Schnee und Wind. Zum Schluss kam noch etwas die Sonne raus. Es hört sich zwar ungemütlich an, war aber eine wunderschöne Tour. Diese Schneeverwehungen hatten wirklich was für sich. Unbedingt bei Sonne wieder mal.


19.04.2019 - Sonnenaufgang Tanzboden 1.443m

Mittlere Wanderung - Dauer ca. 3h - Höhenmeter 850m

 

Sonnenaufgang auf über 1400m. Was für eine schöne Tour. Teilweise noch durch Schnee stapfend ging es schön immer weiter bergauf. >Wunderschöne Aussicht und bei tag kelterten die Temperaturen auch schön hoch so konnte man wirklich im Shirt wandern. Der Frühling ist endlich da!


19.04.2019 - Sonnenuntergang Chli Aubrig 1.642m

Leichte Wanderung - Dauer ca. 2,5h - Höhenmeter 495m

 

Zwei Touren an einem tag ist auch mal nice. Nach dem wirklich schönen Sonnenaufgang auf dem Tanzboden und einem gechillten tag am See, dachte ich mir, ich muss noch den perfekten Tagesabschluss erleben. Also ab zum Chli Aubrig. Und ich wurde reich belohnt. Es war einfach der absolute Wahnsinn!!


20.04.2019 - Chöpfenberg 1.896m und Brückler 1.777m

Mittlere Wanderung - Dauer ca. 3h - Höhenmeter 490m

 

Mega witziger Trip. Zwar haben wir es nicht zu einem der Gipfel geschafft, aber ich bin definitiv über meine Grenzen gewachsen. Ich musste tatsächlich klettern und es kam mehr als einmal vor das ich mit zitternden Beinen inne halten musste. Aber auch hier belohnte uns der Ausblick.


22.04.2019 - Hirzli 1.640m und Planggenstock 1.675m

Mittlere Wanderung - Dauer ca. 4h - Höhenmeter 1400m

 

Noch einmal auf der Suche nach dem perfekten Sonnenuntergang. Es war wirklich eine schöne Tour. Ich war gut in Form und relativ schnell oben. Da gab es dann eine tolle Aussicht in alle Richtungen. Jedoch musste ich schnell wieder runter, da es dann aussah als würde Regen kommen. War aber dann doch nicht so. <ich bin die komplette Strecke talwärts gerannt.



Gipfel  2018


29.04.2018 - Salzburger Hochthron 1.852 m

Schwere Wanderung - Dauer 4,5 h - Höhenmeter 1450m

 

Startpunkt war Marktschellenberg um 2:15 Uhr morgens. Ich hatte das Glück Vollmond zu haben (toll wenn man dann auch ohne Lampe alles sehen kann).

Ankunft am Gipfel ca. 6.30 morgens.

Ein toller und abwechslungsreicher Weg, der garantiert nicht langweilig wird. Teilweise wurde der Weg aus dem Berg gesprengt. Da ich leider eine Stunde rum geirrt bin, da ich im dunkeln den Weg nicht gefunden habe, nicht ganz perfekt zum Sonnenaufgang oben gewesen.

Sehr zu empfehlen als Aufwärmrunde einer Saison ;)


09.06.2018 - Birkkarspitze 2.749 m - Hochalmspitze 2.198 m

Schwere Wanderung - Dauer knapp 12h - Höhenmeter 1800m

 

Startpunkt der Tour in Scharnitz Österreich um ca. 18 Uhr. Erst einmal ging die Tour bis zum Karwendelhaus, um dort dann ca 3-4 h zu rasten. Da ich in den Regen gekommen bin, war dies definitiv die bessere Wahl, da ich schon einmal bei Gewitter auf einen Berg bin und das ist alles andere als lustig. Schlafen konnte ich nicht, da ich in einem Mehrbettenzimmer war und die alle echt laut geschnarcht haben *grins*

Um 3 Uhr morgens ging es dann auf zum Gipfel. In der oberen Mitte des Berges musste ich dann mal ne Pause einlegen, da ich mal wieder den Weg im dunkeln nicht gefunden habe. Als es dann endlich weiter ging und ich ca. 50 m unter dem Gipfel war, musste ich echt umkehren. Es war einfach zu gefährlich, da ich permanent gerutscht bin. Und da geht Sicherheit definitiv vor.

Damit ich aber nicht umsonst den Berg hoch bin, habe ich kurzerhand beschlossen auf den Nachbargipfel zu gehen (in dem Fall die Hochalmspitze).

Das Karwendeltal ist für mich eins der schönsten Täler in denen ich je unterwegs war. Phänomenal wirklich und ein MUSS für jeden!


30.06.-01.07.2018 - Aperer Freiger 3.262 m

Sehr schwere Wanderung - Dauer 10h - Höhenmeter 1712m

 

Eine der schwersten Touren letztes Jahr. Konditionell so herausfordernd, dass ich nach 6h aus Kraftgründen umdrehen musste, den Gipfel in Aussicht. Der Weg war zum Schluss so hart, da man auf dem Grat über riesige Steinblöcke klettern musste. Da war irgendwann vorbei bei mir. Aber mein Ego sagt natürlich, da muss ich noch einmal hoch ;)

Die Aussicht jedoch war atemberaubend. Mit unter die schönsten Bilder von letztem Jahr. Auf den Bildern kann man sehen, dass es sehr viele Steinpyramiden gab. Echt super!

Nach 10h kam ich völlig erschöpft am Auto an.


09.07.-10.07-2018 - Hochreichkopf 3010m

Schwere Wanderung - Dauer 9h - Höhenmeter 1489 - 20,2 km Länge 

 

Heute mal zum Sonnenuntergang hoch. Heisst um 18 Uhr los laufen und um 22 Uhr ankommen. Sehr steiler und steiniger Weg.

Der Übergang auf der Hochreichscharte war super. Ein mega Ausblick auf beiden Seiten ins Tal runter. Leider sieht man dies auf Fotos nicht so. Es muss vielleicht doch mal eine bessere Kamera her ;)

Nach einem kurzen Zwischenstopp auf der Hütte um mich aufzuwärmen und etwas auszuruhen, war ich dann ein frühen Vormittag wieder am Auto. Dieses Ausruhen findet übrigens mit Notfallschlafsack auf dem Boden statt :)

Auch hier wieder eine tolle Landschaft und natürlich ein wirklich schöner Gipfel.


04.08.-05.08.2018 - Hochstubaihütte 3173m

Schwere Wanderung - Dauer 12h - Höhenmeter 1900m

 

Hier handelt es sich um die am höchsten gelegene Hütte der Stubaier Alpen. Der Weg war krass steil, aber auch hier nachts wieder fast Vollmond und eine tolle Aussicht. Los ging es nachts um 23 Uhr in Sölden. Um 6.30 waren ich dann oben, bzw etwas früher um mich auf der Hütte etwas aufzuwärmen. Es war a....kalt :)

Die Aussicht bei Sonnenaufgang war der Hammer. Ich bin natürlich zu Wilkarspitze rüber gelaufen. Wunderschöne Aussicht und auch der Weg runter am See vorbei war toll.

Im See bin ich dann noch baden gegangen - hihi da war alles stramm sag ich euch *lach*

Sehr empfehlenswerte Route, kann man auch auf zwei mal aufteilen, wem dies zu lange sein sollte.


20.10.2018 - Pleisenspitze 2569m

Schwere Wanderung - Dauer 8,5 h - Höhenmeter 1600m

 

Mal wieder eine Sonnenuntergang-Tour. Für Nachtwanderungen ist es einfach zu kalt langsam und auf den 3000er liegt schon Schnee. aber auch ein Sonnenuntergang kann wunderschön sein!!

Start war mal wieder Scharnitz gegen 13 Uhr, bedeutet wir sind mal wieder in meinem geliebten Karwendelgebirge unterwegs. Wie ihr es ahnen könnt eine Hammer Landschaft. Auch der Weg war war super zum laufen. Zwar konditionell hoch und steil, aber wunderschön.

Das Gipfelkreuz ist Metallen und glänzte einfach abartig im Sonnenlicht. Ankunft am Gipfel war ca. 18.10 Uhr. Der Sonnenuntergang war soooo schön, dass ich mich echt zwingen musste rechtzeitig wieder los zum laufen, da das erste Stück recht schwer war.


01.11.2018 - Kreuzspitze 2185m

Schwere Wanderung - Dauer 5h - Höhenmeter 1100m

 

Als Abschlusstour noch die Kreuzspitze - am We vor dem Wettkampf wohlgemerkt ;)

Start war am Ammerwald um 13.30 und in ca. 2,5 h ging es auf die Spitze hoch. Ich war an dem Ta echt gut in Form und war schneller als gedacht am Gipfel.

Die Route war super, man sollte jedoch schwindelfrei sein, da man auf den letzten 100 m echt fast schon klettern muss - ohne Sicherung. Aber es lohnt sich. Die Aussicht war genial. Eine komplette Rundumsicht. Ganz klar konnte man die Zugspitze erkennen. 

Mit unter Kondition und Schwindelfreiheit eine wirklich tolle Tour!


Besucht mich auch auf Instagram  bei fit_beka

oder Facebook unter Be simple by Beka